Hintergrund

„Leben ist Bewegung - Heilung ist Selbstheilung“


Die Osteopathie ist eine sanfte, schonende, sowie effektive Therapieform und wurde von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1825-1917) vor über 130 Jahren begründet. Hierbei handelt es sich um eine manuelle Form der Medizin, welche auf den Erkenntnissen der Schulmedizin basiert. Die Osteopathie gilt als Heilkunde und darf als solche nur von einem Arzt oder Heilpraktiker eigenständig ausgeübt werden.

 

Jede Struktur, jedes Organ, jede Zellorganelle benötigt ein gewisses Maß an Beweglichkeit, denn nur so kann ein adäquater Stoffwechsel und Informationsaustausch zwischen allen beteiligten Strukturen stattfinden. Ist diese Mobilität verringert bzw. gestört, können sich Krankheiten entwickeln und entsprechend ausbreiten.

 

Ziel des Osteopathen ist es ganzheitlich die Ursache für Funktionsstörungen und Widerstände im Körper, die eine Erkrankung herbeiführen, begünstigen oder aufrechterhalten können manuell aufzufinden und zu lösen. Hierbei verzichtet die osteopathische Medizin auf Spritzen, Medikamente oder sonstige Apparaturen.

 

Durch das Lösen der Blockaden bzw. Widerstände im Körper, können die Selbstheilungskräfte des Patienten stimuliert, und die Beweglichkeitsdefizite aufgelöst werden. Somit kann dem Körper verholfen werden die Gesundheit bzw. eine Linderung der Beschwerden wiederzuerlangen.

Behandlungsablauf

„Ziel des Osteopathen ist es ganzheitlich die Ursache für Funktionsstörungen und Widerstände im Körper, die eine Erkrankung herbeiführen, begünstigen oder aufrechterhalten können manuell aufzufinden und zu lösen.“

 


Behandelt werden prinzipiell alle Altersklassen, begonnen vom Säugling bis ins hohe Alter. Zu Beginn einer jeden Behandlung wird eine ausführliche Anamnese erhoben, sowie eine detaillierte körperliche Untersuchung durchgeführt. Diese Untersuchung integriert sowohl das gesamte Skelettsystem, die inneren Organe, das Gefäß- und das Nervensystem.

 

Nach der Untersuchung werden die auffälligen Regionen analysiert und in Bezug zueinander gesetzt. Daraufhin wird entschieden ob eine Behandlung indiziert bzw. sinnvoll ist. Während der Behandlung versucht der Osteopath mit seinen Händen die geweblichen Beweglichkeitsdefizite der auffälligen Regionen sanft zu lösen und somit die Selbstheilung bzw. Autoregulation des Körpers zu stimulieren.

 

Der zeitliche Abstand der Behandlungsintervalle und die Anzahl der Behandlungen richten sich nach der Art der Erkrankung und dem Genesungsfortschritt des Patienten während einer jeden Sitzung. Die reguläre Behandlungszeit beträgt

zwischen 50 - 60 Minuten.

Anwendungsbereiche

"Körper, Geist und Seele - Eine untrennbare Einheit"

 


Nach der Lehre der Osteopathie gelten Symptome oft als Folge von komplexen Veränderungen im Körperinnern.

 

Dementsprechend ist eine osteopathische Behandlung bei vielen Erkrankungen und körperlichen Beschwerden sinnvoll, da diese oft Ausdruck eines gestörten Zusammenspiels der verschiedenen Systeme und Organe des Körpers sind.

 

Die therapeutischen Tätigkeitsbereiche erstrecken sich vom Neugeborenen bis ins hohe Alter. Des Weiteren findet die Osteopathie Anwendung in den Bereichen Schwangerschaft, akute und chronische Beschwerden / Erkrankungen, bis hin zum Breiten- oder sogar Profisport.

 

Auch im Sinne der Gesundheitsprävention ist die Osteopathie sehr zu empfehlen.

Kosten

Abrechnung nach der GebüH


Die Behandlung beläuft sich auf ca. 50-60 Minuten.

Die Vergütung richtet sich nach der GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker).

Die Erstattung des Rechnungsbetrages erfolgt direkt nach der Behandlung

ausschließlich per EC-Zahlung.

Aufgrund der guten Heilungserfolge, bezuschussen seit dem 01.01.2012 auch viele gesetzliche Krankenversicherungen (GKV’s) die Behandlung. Hierfür informieren Sie sich bitte persönlich bei Ihrer Krankenversicherung oder bei der Bundesvertretung der Osteopathen Deutschland - VOD e.V.

http://www.osteopathie.de/service-krankenkassenliste

 

Hinweis zur Terminvergabe und Liquidation

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Praxis Osteopath Wenzel

um eine Bestellpraxis handelt. Sollten sie einen vereinbarten Termin nicht einhalten können, dürfen wir Sie bitten, den Behandlungstermin mindestens 24 Stunden vor Behandlungsbeginn abzusagen.

Wenn Sie später absagen oder ohne rechtzeitige Absage die Behandlung nicht in Anspruch nehmen und es somit nicht möglich ist, den Behandlungstermin anderweitig zu belegen, müssen wir Ihnen den

Gesamtbetrag der Behandlungskosten leider in Rechnung stellen.

Contact us

Telefonische Sprechzeiten

Mo.-Do. 8:00 - 13:30 Uhr

oder alternativ gerne per Mail

Praxis Öffnungszeiten

Montag-Freitag 

Termine nur nach Vereinbarung

Poststrasse 101

53840 Troisdorf

       info@osteopath-wenzel.de

        02241 - 200-10-99

Fax: 02241 / 200 10 98

Kontakt

Parkmöglichkeiten

Direkt ggü. unserer Praxis befindet sich ein großes Parkhaus. Es befinden sich KEINE direkten Kundenparkplätze vor unserer Praxis.

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2020 by Osteopath Wenzel